top of page
  • AutorenbildTom

KRAUT, FLECKERL

Aktualisiert: 13. Okt. 2022

Bei der typisch Wienerische Variante wird das Kraut langsam karmelisiert. Daher bekommt einen unvergesslichen Geschmack. Bei diesen "Krautfleckerl" fühle ich mich immer in meine Kindheit zurückversetzt
Kochzeit ca. 40 Minuten
Portionen 4

Zutaten

300g Teigfleckerl, 1 Kopf Weißkraut, 1 Zwiebel, 1 TL gehackter Kümmel , 1 EL Zucker, Spritzer Essig , 2 EL Schweineschmalz, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Als erstes die äußeren Blätter entfernen, den Krautkopf halbieren und den Strunk herausschneiden. Das Kraut in 2 cm große Quadrate schneiden. Die Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden.

Fleckerl im Salzwasser bissfest kochen. Sie dürfen nicht zu weich werden das sonst das Gericht gegen Ende zu pappig wird.


In einer geräumigen Pfanne das Schweineschmalz (Öl) bei mittlerer Hitze erhitzen nun den Zucker darin leicht karamellisieren. Anschließend die Zwiebel dazugeben und andünsten. Das geschnitten Kraut hinzufügen und unter ständigem Rühren anrösten bis ein es gleichmäßige schöne braune Farbe annimmt. Dieser Schirtt ist sehr wichtig und kann durchaus 25 bis 30 Minuten dauern. Je langsamer und gleichmäßiger das passiert umso besser wird der Geschmack.


Nun die vorgekochten bissfesten Fleckerl unter das Kraut rühren und mir Salz, Pfeffer, Essig und gehacktem Kümmel abschmecken. Am besten vor dem Servieren die Fleckerl noch 10 Minuten in der Pfanne durchziehen lassen. In dieser Zeit nehmen die Fleckerl den typischen Krautgeschmack und man erhält ein unvergessliches Geschmacksaroma.

TIPP: 
Wenn man den Ganzen Kümmel hackt, einige Tropfen Öl dazugeben. Dan springen die Körner nicht in der Kücher herum.
Wenn man das Schweinemalz durch neutrale Öl ersetz hat man eine Vegetarische und Fleckerl ohne Ei nimmt sogar ein Vegane Variante.

17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page