top of page
  • Tom

Baby Back Rips (Spare Rips)

Aktualisiert: 13. Jan. 2021

Alleine diese Worte lösen bei den meisten schon Hungergefühle aus. Marmoriertes Fleisch aus den Kotlettrippen vom Schwein duftend nach Rauch und Gewürzen lassen einen jedem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Hier zeige ich Euch wie ich meine weltbesten Spare Rips zubereite.
Zubereitung ca. 30 Min, Marinierzeit 12h, Grillzeit 3-4 Stunden
Portionen 4-6

Zutaten

5 Babyback Rips

Gewürzmischung:

3 EL Maldone Meersalz, 2 EL Edelsüsses Paprikapulver

1TL geräuchertes Paprika gestrichen (Pimenton de la Vera Doux von Stay Spiced!)

2 TL Koblauchflocken (Stay Spices)

1 TL frisch gemahlener Pfeffer oder Schwarzes Gold von Stay Spiced!

1 TL getrockenete Kräutermischung, 1 TL Senfpulver

BBQ Sauce

175 ml Apfelsaft

125 g Ketchup

3 EL Apfelessig

2 TL Sojasauce

1 TL Melasse oder Honig

1 TL Mississippi-BBQ Sauce

2 TL von der Gerwürzmischung

Würzsauce zum Moppen

250 ml Apfelsaft

3 EL Appelessig

2 EL Butter

2 EL BBQ Sauce

Vorbereitung

Für die Gewürzmischung sämtliche Zutaten in ein Schüssel geben uns gut durchmischen

Die Spare Rips zuputzen und dabei die Silberhaut auf der Knochenseite entfernen. Die geht am besten wenn man mit dem Stiel eines Kaffeelöffels und die Haut fährt und ablöst. Danach kann man sie ganz einfach abziehen

Danach die Spare Rips kräftig mit der Gewürzmischung würzen und vakuumieren oder ganz fest in Frischhalte-folie einwickeln und mindest 2 Stunden besser aber über Nacht im Kühlschranck durchziehen lassen.


Für die BBQ Sauce alle Zutaten in einen Topf geben aufkochen und auf die Hälfte einreduzieren. In einem weiteren kleinen Topf die Zutaten für dir Würzsauce vermischen und solange köcheln lassen bis die Butter geschmolzen ist.


Grillen

Am Holzkohlengrill einen Zwei-Zonen-Glut für niedrige Temperatur oder einen Wasser Smoker vorbereiten. Die Spare Rips müssen unbedingt bei niedriger Temperatur und langsam gegrillt oder gesmokt werden, andernfalls werden sie zäh und trocken. Pendeln die Temperatur des Grills so zwischen 120 °C und 150 °C durch öffnen und schließen des Lüftungsregler ein.



Stecke die Ribs aufrecht in eine Koteletthalter oder in einen Topfdeckelhalter von IKEA. (siehe Foto).

Stelle die Rips auf den Grill in den indirekten Bereich, schließe den Deckel und smoke für 1 Stunden. Wer es etwas rauchiger haben möchte kann in Wasser eingeweichte Hickeryholz Chips auf die Glut geben.


Nach ca. einer Stunde, wer möchte, weitere Holzchips auflegen. Die Rips mit der Würzsauce moppen (bestreichen) und eine weitere Stunde bei 120°C bis 150°C grillen. Danach die Rips erneut moppen und eine weitere Stunde indirekt grillen.

Nach diesen 3 Stunden Grillzeit eine erste Garprobe machen. Die Rips sind fertig, wenn die Knochenenden etwa 6 mm auf beiden Seiten freiliegen und sich die Rips beim Hochheben an einem Ende bis zu Mitte Durchbiegen. Wenn nicht mindest nich weitere 30 Minuten indirekt weitergrillen.

Die fertigen Rips (Grillzeit liegt jetzt bei 3 – 4 Stunden) aus der Halterung nehmen und mit der BBQ Sauce bestreichen und einige Minuten auf den Rost legen (direkter Hitze) und knusprig werden lassen.

VORSICHT – Die BBQ Sauce kann sehr leicht schwarz werden 

Die Rips nun fest in Alufolie einwickeln und 10 Minuten rasten lassen. War mit der restlichen BBQ Sauce bestreichen und servieren



2 Ansichten