top of page
  • AutorenbildTom

KÜRBIS, STRUDEL

2019 war meine Kühltruhe voll mit Kürbis (geraspelt, entsaftet, gewürfelt, als Mousse,...) daher habe ich diesen Strudel mal aus dem Bauch heraus gemacht, ist echt perfekt geworden.

Zutaten:

  • 500g Kürbis geraspelt (ich verwende Butternusskürbis)

  • 3 Schalotten

  • 2 EL neutrales Öl oder Butter

  • 2 EL Sauerrahm

  • 2 TL Dille

  • Salz, Pfeffer, Muskatnus

  • 6 EL zerlassene Butter zum besteichen

  • 1 Pkg Studelteigblätter

Ihr könnt den Strudelteig natürlich auch selber machen. Hier findet Ihr mein Rezept für Strudelteig.  		

Füllung:

Kürbis schälen, halbieren, Kerne entfernen und mit Hilfe einer Küchenmaschine oder Reibe grob raspeln oder feinblättrig schneiden. Mithilfe eines Küchentuches die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken.

Schalotten fein schneiden und in Öl oder Butter glasig anschwitzen, Kürbis beimengen und unters ständigen rühren etwa 5 Minuten weich dünsten. Sauerrahm, Dille hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und abkühlen lassen (TIPP).


Fertigstellung:

Backrohr auf 190 °C Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


Die Strudelteigblätter auf ein Frisches Küchtuch legen und mit Öl bestreichen.

Die ausgekühlte Fülle auf einer Hälfte des Strudelteiges verteilen, einrollen und die Enden nach unten falten. Auf das mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit flüssiger Butter bepinseln.

Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 30 – 40 Minuten goldgelb backen.

TIPP:
Schmeckt auf hervorragend wenn am kurz angebratene Speckwürfe in die Füllung mischt. Wer möchte  kann auch eine Handvoll in Kürbiskernöl geröstete Kürbiskörner mischen.
Mit Kreuzkümmel, Curry und Harissa bekommt das ganze eine leicht orientalische Richtung

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page